Mannheim

Die Messe Mannheim ist durch, und das Team erlebte einen eher "ungewöhnlichen" Einsatz.

Der HERR ließ "den Wind wehen (Joh 3,8)", und durch die Hilfe des HEILIGEN GEISTES konnten wir so einige Bikerbibeln und Roadbooks an jene loswerden, die das Wort des Lebens gerade jetzt brauchen. Auch im Gespräch kam das Evangelium in manch ein Bikerherz.

Ich (Fischie) habe dabei besonders jenen Biker in Erinnerung, den ich knapp 8 Wochen vorher in  >Oberderdingen getroffen hatte. Er kam nach Mannheim, entdeckte unseren Pavillion, und hat sich dann bei mir für den Bikergodi noch einmal ausdrücklich bedankt. 

Auch das "Vorfeld" dieses Einsatzes war ziemlich ungewöhnlich. Die Macher der Custombike, die auch für das Event im Dezember (in Bad Salzuflen) verantwortlich sind, haben uns nämlich gebeten, einen Bibelpavillion aufzuziehen. Uns war schnell klar: "DIESE offene Tür dürfen wir  nicht ignorieren". 

Da die Anfrage kam jedoch sehr spontan kam, war erstmal ienen Machbarkeitsaufruf nötig. Und siehe da, auf die verschiedenen Gruppen und Chapter der HOLY RIDERS war erneut Verlass. So waren, über die Messetage verteilt, immer genug Leute am Pavillion.  

Die ersten zwei Tage  verliefen dann auch ganz normal. In der Nacht zum Sonntag zog jedoch ein schweres Unwetter auf, und jetzt wirds wirklich "ungewöhnlich!"      Der eben zitierte "Wind des HERRN", drehte jetzt auch meterologisch auf, und eine kräftige Böe riss während unserer Abwesenheit unseren Pavillion aus der Verankerung, und schleuderte ihn den gegenüberligenden Stand mit den Custom-Harleys. AUTSCH !!! Leider ist dadurch ein erheblicher Sachschaden entstanden, ein Fall für unsere Haftpflicht. Bitte betet, daß es hier keine weiteren Umstände gibt.

Auch Gestänge und Standteile von anderen Ausstellern flogen durch die Gegend, und sorgten für großen Ärger auf dem Messegelände.

Wir wollen dieses Event jedoch nicht nur auf den Sachschaden reduzieren.          Vom Pavillion der HOLY RIDRES ist schließlich viel mehr "Heil" ausgegangen, als angerichtetes Unheil (was uns echt leid tut) durch die Wetterkapriolen. Es wurden einige JESUS-Gespräche geführt, und durch die ewigen Nachwirkungen, die jede weitergegebene Bikerbibel und jedes Roadbook nach sich ziehen, kommt Licht ins Dunkel, und das Angebot des Lebens in viele Häuser.

Das WOLLEN und WERDEN wir nicht vergessen, wenn wir an Mannheim19 denken.

 

In diesem Sinne,  Euer Mannheim19 Team

 

Eine Bilderstrecke gibt es demnächst  >hier

 

TPL_A4JOOMLA-DARKTONES-FREE_FOOTER_LINK_TEXT